Beitragstitel: Sonntag 12. Mai, MUTTERTAG – eine etwas andere Geschichte dazu…!
Datum: 8 Mai 2019
Sonntag 12. Mai, MUTTERTAG – eine etwas andere Geschichte dazu…!
Als Begründerin des heutigen Muttertags gilt die Anna Marie Jarvis. Sie veranstaltete in am 12. Mai 1907, dem Sonntag nach dem zweiten Todestag ihrer Mutter, ein Memorial Mothers Day Meeting. 500 weiße Nelken ließ sie zum Ausdruck ihrer Liebe zu ihrer verstorbenen Mutter vor der örtlichen Kirche an andere Mütter austeilen. Sie widmete sich nun hauptberuflich dem Ziel, einen offiziellen Muttertag zu schaffen, und startete eine Initiative für die Einführung eines offiziellen Feiertags zu Ehren der Mütter, indem sie Briefe an Politiker, Geschäftsleute, Geistliche und Frauenvereine schrieb. Die Bewegung wuchs sehr rasch an. Bereits 1909 wurde der Muttertag in 45 Staaten der USA gefeiert. Als Zeichen der Liebe und Verehrung der Mütter solle der 2. Sonntag im Mai als Muttertag gefeiert werden. Mit steigender Verbreitung und Kommerzialisierung des Muttertags wandte sich die Begründerin des Feiertages von der Bewegung ab, bereute, diesen ins Leben gerufen zu haben, und kämpfte erfolglos für die Abschaffung des Feiertages. In Österreich gilt die Begründerin der Frauenbewegung Marianne Hainisch als Initiatorin des Muttertages, der 1924 während der zweiten Amtszeit ihres Sohnes Michael Hainisch als Bundespräsident eingeführt wurde.
Über den Autor
Renate Priessnitz
Seit Beginn bin ich ehrenamtlich für Radio Korneuburg tätig. Meine Spezialität sind Interviews und Berichte von Ereignissen aus der Stadt. mehr Info
Weitere Beiträge